Familienarena St. Corona | Kids Sports World

——————————————————————————–
Project Description
——————————————————————————–
St. Corona,

steigt man aus Wien kommend in St. Corona am Wechsel aus, nimmt man zuerst die unglaubliche Umgebung wahr. Ein Bild das in unseren Gedanken erscheint wenn wir vom „Grünen“ träumen wird hier Realität.
So erging es uns jedenfalls als wir zum ersten Mal an diesem Punkt hier ankamen.

Unsere Aufgabe war es hier einen Ort zu schaffen der als zentraler Treffpunkt, Aussichtsplattform, Übersicht und Orientierung des Kindersportlandes dienen sollte. Serviceeinrichtungen welche sowohl einen Sommer- als auch einen Winterbetrieb zulassen sollten hier geschaffen werden.

Ein Bauwerk für unterschiedliche Bestimmungen, Aufgaben und Möglichkeiten, ein Zeichen für die Umgebung, angepasst und eingebunden an Landschaft und Topographie – ein Schwung in der schiefen Ebene.

Vorab war es uns wichtig, dass sowohl das Gebäude als auch der Motorikpark nicht durch Queren der Bundesstraße zu erreichen ist. So wurde eine Brücke, beginnend am Besucherparkplatz über die Straße zum Gebäude geführt welche mit einer sanften, flachen Rampe für alle Menschen bequem benutzbar ist und zugleich einen Blick ins Land öffnet.

Auf der anderen Seite mündet die Brücke in das Obergeschoß des Gebäudes, von hier sind alle Einrichtungen barrierefrei zu erreichen, ebenso die große, der Sonnenseite und dem Motorikparks zugewandte Panoramaterrasse.

Das Gebäude selbst besteht aus zwei Geschossen, das Erdgeschoß kann sowohl über eine Treppe als auch über einen Lift erreicht werden, beide Einrichtungen befinden sich im Freien sind jedoch wettergeschützt. Im Erdgeschoss ist der Skiverleih welcher sich in den Sommermonaten auch als Tagungsraum eignet. Auch findet hier die Garage für Reparatur und Pistengerät des Kinderskilandes ihren Platz.

Im Oberschoß ist das Restaurant der „Wechsellounge“ mit freiem Blick nach Süd / Osten sowie dem Motorik- und Mini Bikepark.
WC Anlagen für die kleinen Besucher und auch für Große sind frei zugänglich über die Terrasse und somit unabhängig des Restaurantbesuches – auch für den Winterbetrieb – zu erreichen.

Unabhängig aller Zweifel ist hier, in guter Zusammenarbeit, ein Ort entstanden der sich in diesen wundervollen Flecken ohne störende Kunstgriffe Raum greift, zum Verweilen einlädt, das Bewusstsein für Natur wachsen lässt, Freude an Bewegung aufkommen lässt und mit all seinen Möglichkeiten eine Bereicherung der gesamten Umgebung schafft. Ein wichtiger Impuls um zur Belebung von Infrastruktur und sanftem Tourismus einer gemeinsamen Zukunft entgegenzusehen.



Comments are closed.