Stadtteil und Park

Konzept

Initiative
inmitten der Stadt Wohnen im Park, in Gemeinschaft, auch mit den alten Bäumen
Architektur
unterschiedliche Wohnungstypen mit maximaler Wohnqualität und größter Flexibilität
Technologie
soll der Natur und dem Klima dienen

Question

Welche Prämissen gilt es zu erfüllen um ein Miteinander in der Stadt zwischen den Baumkronen zu ermöglichen?

Spallartgasse Gloriette Pk Auschnitt

Solution

Mg 9206

Städtebauliches Konzept

Die Schaffung einer klaren Identität für das Areal, die damit verbundene Erhaltung und Öffnung des bisher abgeschlossenen und der Öffentlichkeit nicht zugänglichen parkähnlichen Naturraumes und die Miteinbeziehung des städtisch dichten Umfelds in die künftige Bebauung, hinsichtlich einer räumlichen und funktionellen Aufwertung – das sind die wesentlichen Eckpfeiler und Grundlage für die Realisierung des neuen Stadtteils inmitten eines öffentlichen Parks. Die gezielte Setzung der neuen Bebauungsstruktur reagiert nach außen hin stadträumlich, interaktiv auf vorhandene Relationen, wie Gebäude- und Straßenfluchten.

Durch die Konzentration der Volumina an den Rändern des Gebietes entsteht eine campusartige Qualität. Nach innen zum Park hin wird der größtmögliche Naturraum freigehalten und mit dem Straßenraum eine Verbindung über öffentliche Durchwegungen gesichert.

Auf Grund dieser Dispositionen ist es gelungen, den vorhandenen wertvollen Baumbestand großteiles zu erhalten. So entsteht ein natürlicher Erholungsraum für die künftigen Bewohner*innen und auch für die umgebende Nachbarschaft.

Bebauung / Widmung

Baumbestandene Landzungen sind mit der spezifischen Figuration der Bebauung und den Plätzen entlang Leyserstraße und Spallartgasse verzahnt. Diese aus der Lage entwickelte Grundlage der Bebauungsstruktur nutzt vorhandene Lichtungen. Die darauf aufgebaute Volumetrie reagiert auch in ihrer Höhenentwicklung auf den umgebenden Bestand, unter Berücksichtigung sensibler Punkte und nachbarschaftlicher Interessen. Position und Zuschnitt der Gebäude wurden sehr bewusst in Dialog mit dem jeweiligen Gegenüber eingerichtet.Daraus ergeben sich synergetische Effekte mit den bereits vorhandenen Nutzungen und Aktivitäten und das Projekt wahrt die gegebene Maßstäblichkeit trotz einer hohen Dichte. Der Baumbestand kann so resilient erhalten und die öffentliche Nutzung des verbleibenden Parks nachhaltig gesichert werden. Durchlässigkeit als Einladung in ein überregional durchmischtes Naherholungsgebiet.

Die Parameter dafür wurden in der vom Gemeinderat beschlossenen Widmung sehr detailliert abgebildet, wie etwa die Festlegung des Grünraumes, der öffentlichen Durchgänge und der Bebauungsmöglichkeiten.

Design

Mg 9173

Volumetrie

Die Gebäudekonfiguration in horizontaler und vertikaler Ausdehnung ermöglicht trotz hoher Dichte, sowohl das Freilassen von Flächen für den Baumbestand und den Park, als auch die Reaktion auf nachbarschaftliche Bedingungen, und ausgewogene natürliche Belichtungsverhältnisse für die einzelnen Wohngeschoße und für die Nutzungen im Erdgeschoß.

Die horizontale Ausdehnung der Baukörper ist im Wesentlichen Nord-Süd, das heißt, die Orientierung der darin liegenden Wohnungen ist hauptsächlich Ost-West. Ein wesentlich kleinerer Anteil der Baukörper, vor allem

entlang der verkehrsberuhigten Spallartgasse, ist Ost-West ausgerichtet, das heißt für diesen Fall die Orientierung der Wohnungen Süd-Nord. Insgesamt können durch diese besondere Geometrie – kammförmig nach Süden offene Struktur – optimale Belichtungs- verhältnisse für alle Lagen innerhalb der Baukörper erzielt werden. Es sind ca. 50-55% Ost und bzw. West orientiert, 38-42% Süd orientiert, und 6-10% Nord orientiert, zur verkehrsberuhigten Spallartgasse.

Zwischen April und August scheint die Sonne, auf Grund der Höhenlage und der angrenzenden Bebauung, in der Früh und am Abend auch in diese Wohnungen.

Info

Kategorie Stadtplanung, Wohnbau, Wohnen
Ort Wien
Auftraggeber CC Wien Invest GmbH
Zeitraum 2016–
Art Wettbewerb, 1. Preis
Status laufend
Copyright driendl*architects ZT GmbH

Pläne

5 Spallartgasse Schwarzplan 1 2000 V2 Wa Red

Medien