Luster

Konzept

Initiative
eine gediegene, mondäne Bar mit Pepp
Architektur
als edle Einladung
Technologie
schafft Balance von Neuinterpretation, Konstruktion, Material und Ambiente

Question

In welchem Ambiente wollen wir uns dem Zauber der Begenung hingeben?

Solution

Luster 5067 Milli

Eine eine gediegene, mondäne Bar im 6. Wiener Gemeindebezirk, im Jugendstilhaus „Zum goldenen Einhorn“ von Oskar Marmorek.

Der erste Schritt ist die Wiederherstellung der ursprünglichen Raumstruktur des komplett verbauten Lokals. Dafür werden alle Zwischendecken und Trennwände entfernt und ein hoher, lichter Raum mit Deckengewölben kommt zum Vorschein.

Das Wechselspiel von Innen und Außen kann beginnen: Urbanität gelangt durch die großen Fensterflächen herein bis an die Bar, während gleichzeitig Gastlichkeit als glänzende Verlockung in den Straßenraum funkelt.

Design

Mg 4703

Von nun an bildet die große U-förmige Bar den Mittelpunkt des neuen Lokals. So entsteht ein kommunikatives, modernes und gleichzeitig gemütliches Ambiente. Der Gast ist mitten im Geschehen: von jedem Platz aus kann er den ganzen Raum wahrnehmen, auf sich wirken lassen und auch die urbane Umgebung vor der Türe wird durch die großen Fenster erfahrbar: die auf zwei Ebenen verlaufenden Straßen, das Kino gegenüber und der Park mit dem Flakturm.
Eleganz und Konstruktion, Kommunikation und Wahrnehmung bilden das Spannungsfeld des Luster - eine Erinnerung an das prächtige Wien der Jahrhundertwende und dessen Neuinterpretation im Jetzt, Verzierung zweckgebunden sichtbar gemacht.

So wird edlen Materialen ein über der Bar abgehängtes Flaschenregal als raumgebendes Element entgegengesetzt. Die schwebende Konstruktion dient nicht nur zur Lagerung ausgewählter Spirituosen auf sieben Regalebenen, verbunden von einem begehbaren Gitterrost, sondern birgt auch alle Möglichkeiten den Raum stimmungsvoll zu beleuchten. Diese Konstruktion ist damit schon von der ersten Skizze an Namensgeber und hat so auch seine Bestimmung und Referenz auf Historisches gefunden – Luster.

Die Bar wird wieder zu einem Rückzugsort aus dem alltäglichen Leben, einem Ort der Begegnung und des Staunens.

Info

Kategorie Bar/Restaurant
Ort Wien
Auftraggeber Zweitbester GmbH
Zeitraum 2017–2018
Art direkt
Status realisiert
Copyright driendl*architects ZT GmbH
Bilder Milli Kaufmann

Medien